NEWS

Wir sind auch dieses Jahr traditionell am Gillamoos-Auszug dabei gewesen.

Nach dem Marsch ging es ins Bierzelt zum Ottenbräu auf ein paar Maß und Hendl, Ripperl, Fisch und Gyros.

Schön wars!!

Michael Wintersberger wird Zweiter beim letzten OBP in Osterhofen.

 

Nachdem er in dieser Saison in Landshut ebenfalls auf Platz 2, in Riedenburg auf 9, in Weiden auf 8 und in Regensburg auf Position 11 ins Ziel kam, belegt er auch in der Gesamtwertung den 2. Platz.

 

Michi Baier belegt beim 1. SK-Lauf in Türkheim in der Klasse 2 Platz 3!

Ebenfalls herzlichen Glückwunsch dazu!

Armin Baier belegt Platz 2 beim 1.SK-Lauf in Türkheim in der Klasse 1!

Herzlichen Glückwunsch!

Rennbericht 6-Stunden-Rennen

Bereits vor gut zwei Jahren hatten die Mitglieder des Modellclub Abensberg den Plan ein sechs Stundenrennen im Stile eines Teamrennens durchzuführen. Am Sonntag, den 12.02.2017, war es dann endlich soweit. Um ca. 10.15 Uhr wurde der Lauf gestartet und die insgesamt 5 Teams, bestehend aus 2 bzw. 3 Fahrern, kämpften darum, in der Endabrechnung die meisten Runden gefahren zu haben. Der Veranstalter war sehr erfreut, dass er neben drei einheimischen Teams vom MC Abensberg noch zwei Teams von den befreundeten Rennautoclubs aus Riedenburg und Rötz/Opf. begrüßen durfte. Es wurde großer Rennsport, sowie Teamgeist gezeigt, weil nach jeweils 20 Minuten der Fahrer gewechselt werden musste und zudem bei Schäden oder Optimierungen an den Tamiya TT-01 Fahrzeugen zusammengeholfen und fachgesimpelt wurde.

Der Modellclub konnte die Plätze 1, 3 und 4 einfahren. Nur 5 Runden lagen am Ende zwischen Platz 1 (1719 Runden) und 2 (1714), sowie Platz 3 (1655) und 4 (1650). Es siegten das Vater/Sohn-Duo Armin und Michael Baier vor Michael und Maverick Reisinger aus Rötz und dem Trio Sepp Ingerl, Michael Kammerl und Mario Kolb. Die Plätze 4 und 5 gingen an das Dreigespann Michael Pfaffelhuber, Franz Zauner und Michael Wintersberger, sowie Bernhard Semmler und Bernd Beslmeier. Es war über die gesamte Renndauer ein spannendes Event.
Allen Teilnehmern hat das Rennen sehr viel Spaß bereitet und wird deshalb in der kommenden Hallensaison definitiv wiederholt.

Wintersberger mit 8. Platz bei Bayerischer Meisterschaft

 

Michael Wintersberger wird im letzten Rennen des Jahres 2016 8. bei der Bayerischen Meisterschaft in Landshut.

Ebenfalls am Start waren Josef Ingerl, der den 36. Platz erreichte, sowie Franz Zauner, der 26. wurde.

 

Bericht Ostbayernpokal Riedenburg 2

 

Am letzten Wochenende des diesjährigen Septembers fand der letzte Lauf zum Ostbayernpokal in Riedenburg statt.

Mit am Start: Sepp Ingerl, Tomsen Pötzl, Franz Zauner, Michael Wintersberger

 

Dort konnte Franz Zauner das C-Finale für sich entscheiden und guten Rennsport zeigen. Herzlichen Glückwunsch!!

 

Hier ein kurzer Bericht aus Wintersbergers Sicht: http://www.rmv-lounge.de/2016/10/02/6-lauf-zum-ostbayernpokal-18-offroad-beim-msc-riedenburg-2016/

 

Bericht Ostbayernpokal Mitterkreith

 

Thomas Pötzl hat am Wochenende beim Ostbayernpokal in Mitterkreith das D-Finale gewonnen!!

Franz Zauner belegte einen guten 5. Platz im B-Finale!

Glückwunsch hierzu Männer!!!

Hier noch ein Bericht von Michael Wintersberger über sein Wochenende:

http://www.rmv-lounge.de/2016/08/23/5-lauf-zum-ostbayernpokal-18-offroad-beim-bc-mitterkreith-2016/

 

 

Tolles Ergebnis für den MCA in Regensburg

 

Am Wochenende des 02. und 03. Juli 2016 fand in Regensburg der 3. Lauf zum Ostbayernpokals statt.

Hierbei konnte unsere 4-köpfige Truppe des Rennens voll und ganz überzeugen!!

 

Franz Zauner 11. Platz im A-Finale

Tomsen Pötzl 2. Platz im B-Finale

Wolfgang Kurz 3. Platz im B-Finale

Sepp Ingerl 10. Platz im B-Finale

 

Eine super Leistung von euch und herzlichen Glückwunsch!

 

                            Wintersberger im OBP Riedenburg im Finale

 

http://www.rmv-lounge.de/2016/06/24/2-lauf-zum-ostbayernpokal-18-offroad-beim-msc-riedenburg-2016/

9.Platz DM 1/12 Standard

 

Der Modellcub Abensberg gratuliert seinem Fahrer Armin Baier zu seinem 9.Platz bei der DM 1/12 Standard in Ingolstadt.

Der Verein ist stolz auf dich und mach weiter so!!

 

Termine zur Hallensaison für 2015/16 sind unter http://www.modellclub-abensberg.de/hallensaison/

Sieg im B-Finale

 

Am 19./20. September fand erneut ein Ostbayernpokal-Lauf in Riedenburg statt, dieses Mal der 6. und Letzte der Saison. Hier ging nur ein Vereinsmitglied unter den insgesamt 43 Nitro-Fahrern an den Start. Michael Wintersberger konnte bereits im Training gute Zeiten abliefern, sodass er, wie während der gesamten Saison, sich meistens unter den ersten 10 einreihen konnte, welche nach den Vorläufen einen vorqualifizierten Platz im Halbfinale bedeuten.

So war es auch dieses Mal, denn er konnte sich auf einen guten 5. Platz fahren, was direkt das Halfinale A bedeutete. Dort lief es anfangs wie nach Plan, denn Wintersberger konnte sich in der Gruppe von Platz 2-4 halten und sogar auf den 5. Platz einige Sekunden herausfahren. Leider kam dann das, was die gesamte Saison schon immer im Halbfinale eintrat....zwei Motorenaus innerhalb einer Runde. Dadurch handelte er sich eine Rundenzeit von 1:54,524 Minuten ein, was einem Rundenverlust von knapp 3 Runden darstellte, wenn man von einer Rundenzeit von ca. 30 Sekunden ausgeht. Leider eine zu hohe Hypothek, die er wenigstens noch auf ca. 1,5 Runden Rückstand auf Platz 5, den letzten Aufsteigerplatz, verkürzen konnte, weil er u.a. die zweitschnellste Runde des Halbfinals hinlegte und zudem sehr konstant schnell seine Runden abspulte.

Im B-Finale konnte dann Michael nach 20 Minuten den 1. Platz holen, wobei auch hier ein Motoraus zu verzeichnen war, der aber zum Glück genau vor der Boxengasse stattfand und somit relativ wenig Zeit verloren ging. Hierfür ein Großer Dank an Tom Pötzl für die schnelle Reaktion in der Box. Hier konnte er dann auch noch die schnellste Runde des B-Finals und siegte somit im Endeffekt verdient vor Stephan Bauer (Landshut) und Dirk Pfunder (Mitterkreith).

Es war wieder ein Super Event des MSC Riedenburg, die eine optimal präparierte Bahn für dieses Rennen bot. Nächstes Jahr bitte wieder so!!

2.Platz beim SM-Lauf

 

Am 25./26. Juli fand in Fischach bei Augsburg ein Lauf zur Sportkreismeisterschaft (SM-Lauf) statt.

Hier war auch ein Fahrer unseres Vereins mit am Start, nämlich Michael Wintersberger.

Er nahm in der Hobbyklasse teil, die insgesamt mit 17 Fahrern, aber leider eher unterbesetzt war. Allerdings auch die Expertklasse (17 Nennungen).

Am Samstag, war von ca. 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr freies Training, damit sich jeder auf die Strecke einstellen konnte. Die Bahn änderte sich teils stark, vor allem anfangs war es teilweise feucht bzw. an den trockenen Stellen sehr staubig. Nachdem der gröbste Staub wegfahren und auch durch oftmals starke Böen weggeweht wurde, blieb die Bahn dann aber auf einen konstanten leicht-staubigen Level.

Die gezeiteten Trainings am Samstagnachmittag dann, zeigten aber bereits wohin der Weg ging. Und zwar hatte Wintersberger praktisch den zweiten Platz gebucht. In jedem Gruppentraining fand er sich auf Platz 2 wieder. So dann auch im 1. Vorlauf Samstagabend. Der schnellste Mann der Hobbyklasse Tim Kraus, aus Karlsfeld, konnte sich vor Wintersberger die ersten 121 Punkte holen, die es für den Top Qualifier (TQ) jedes Vorlaufdurchgangs gibt. Im 2. Vorlauf konnte sich Wintersberger aber die 121 Punkte holen. Dieses Mal ging zwar Kraus nicht an den Start, aber die ebenfalls starken Max Zösch und Luca Bauer, aus Sand a. Main, konnte Wintersberger wieder einmal hinter sich lassen. Im letzten Vorlauf entschied sich also, wer als TQ aller Vorläufe hervorgehen würde. Das war eine denkbar knappe Geschichte, denn dort fehlten Michael nur knapp 3 Sekunden auf Kraus. Hier wäre mehr drinnen gewesen, wenn er nicht einen Fehler gemacht hätte, der im Endeffekt ca. 5 Sekunden gekostet hat.

Somit startete Wintersberger von Platz 1 aus dem 1/2 Finale B. Dort konnte er einen souveränen Start-Ziel-Sieg einfahren.

Nun stand also noch das 40-minütige Finale an, wo Michael aus Startposition 3 ins Rennen ging.

Dort war während des Rennens ein regelrechter Fight um Platz 2 entstanden. Michael kämpfte gegen Max Zösch. Michael war zwar der klar schnellere der beiden, aber leider konnte er nicht frühzeitig den Deckel drauf machen, da er vor allem bei Überrundungen immer wieder berührt wurde und sogar teilweise von seinen Gegner umgeworfen wurde. Nach ca. 20 Minuten hatte dann Zösch, der zu diesem Zeitpunkt bereits nur noch auf 3 lag, einen Motorabsteller, sodass Wintersberger von nun an den 2. Platz sicher heimfahren konnte, da Zösch unter Druck öfter Fehler begang und nochmals einen Motorabsteller hatte.

Am Ende siegte dann Kraus vor Wintersberger. Dritter wurde dann Luca Bauer mit 3 Runden Rückstand auf Platz 2.

Zum Schluss kann man also sagen, dass auch ein 2. Platz ein super Ergebnis ist!

Erster Erfolg für unser Buggyteam!

Beim diesjährigen 3.Lauf zum Ostbayernpokal in Riedenburg waren auch von unserem Verein wieder 3 Fahrer vertreten, die um gute Platzierungen kämpften. Die ausgetragenen Rennen beim MSC Riedenburg gehören zu den schönsten Rennen im gesamten Rennkalender jeden Jahres.

Nachdem am Samstag 2 Trainingsläufe und 3 Vorläufe stattfanden, ging es mit einem weiteren 4. Vorlauf am Sonntagmorgen weiter, ehe dann die alles entscheidenen Subfinals (vom 1/32- bis zum 1/2-Finale) und Platzierungsfinals (F- bis A-Finale) abgehalten wurden.

Nach den Vorläufen reihten sich Franz Achtner und Michael Ingerl in den 1/32-Finals und Michael Wintersberger im 1/2-Finale ein.

Leider konnte Michael Ingerl nach den Vorläufen aus schulischen Gründen bei den Finalläufen nicht mehr angreifen. Franz Achtner konnte leider knapp nicht aus seinem Finale aufsteigen. Später sollte er im F-Finale fahren, wobei ihm in diesem Lauf bereits in der Vorbereitungszeit ein anderer Fahrer unsanft an den linken hinteren Reifen fuhr, sodass ihm der Achsschenkel brach.

Bei Michael Wintersberger ging es dann erst nachmittags wieder ins Renngeschehen, wo er aus dem 1/2-Finale startete. Leider reichte es auch bei ihm nicht mit einem Aufstieg ins A-Finale, weil er am 5.Platz um 7 Sekunden vorbeifuhr.

Im B-Finale aber dann konnte er sich vom Start weg in den Podiumsplätzen einreihen, wobei Michael diese an starke Gegner und auch durch kleine Fehler bis kurz vor Schluss wieder abgegeben hatte und ca. 5 Minuten auf Platz 4 mit relativ großem Abstand dem 3.Platzierten hinterher fuhr. Etwa 2 Mnuten vor Schluss aber platzte der Knoten und er konnte Runde um Runde Ludwig Schmitt einiges an Zeit aufholen, sodass Michael in der allerletzten Kurve vor der Anfahrt zum Sprung Schmitt noch einholte und mit ca. 20 Zentimeter nach 20 Minuten Rennzeit den 3.Platz holte!!

Platz 1 im B-Finale ging an Jörg Hauenstein aus Kulmbach und Platz 2 an Florian Schrenk aus Osterhofen. Glückwunsch!

 

Die kleine aber feine Truppe hatte das gesamte Wochenende über ihren Spaß und freut sich schon auf die kommenden Rennen, sowie aufs kommende Jahr in Riedenburg.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Modellclub-Abensberg